Der GDV-/OMDS-Import wurde mittels der neuen Option „Feldzuordnungen de-/aktivieren“ verbessert.

Dadurch können Sie nun optional selbst bestimmen, welche Objekte z. B. Bankverbindungen, Schäden oder spezielle Vertragsdaten importiert oder nicht importiert werden sollen (sofern es sich nicht um Systemfelder handelt), bzw. wie sich der Import bei bestimmten Einstellungen verhalten soll. Damit könnte z. B. auch festgelegt werden, dass bestimmte Felder niemals aktualisiert oder importiert werden sollen.

Hinweis: Wenn Sie den GDV-/OMDS-Import so verwenden wollen wie bisher, müssen Sie hier keine Einstellungen vornehmen!

Falls Sie Einstellungen vornehmen möchten, klicken Sie im „GDV-/OMDS-Import Modul“ auf „Optionen“ und anschließend auf Feldzuordnungen – „Feldzuordnungen de-/aktivieren“.

GDV Optionen Feldzuordnungen

Feldzuordnungen de-/aktivieren für den Import

Hier gibt es nun diverse Möglichkeiten, wie Sie den Import steuern können.

GDV-/OMDS Feldzuordnungen bearbeiten

  • „Schema“
    Hier können Sie die entsprechenden Import-Schemen definieren. Wenn bei der Anlage keine bestimmte Gesellschaft ausgewählt wird, gilt dieses Schema global für alle Gesellschaften. Alternativ kann ein Schema auch einer oder mehreren Gesellschaften zugewiesen werden.
    Vorgegeben ist das Schema „Standard“, welches noch keine Voreinstellungen/Einschränkungen hat. Sie können dieses Schema anpassen und unter dem gleichen Namen abspeichern oder ein neues Schema erstellen. Um ein neues Schema zu erstellen, klicken Sie rechts auf „Neu“. Anschließend vergeben Sie einen Namen und danach wählen Sie die Gesellschaft/en aus, für die dieses Schema gelten soll. Über „Kopie“ können Sie bestehende Schemen kopieren oder mit „Zurücksetzen“ alle Einstellungen im gewählten Schema zurück setzen.
  • „aktiviert“
    Setzen Sie den Haken um das Schema zu aktivieren oder zu deaktivieren.
  • „Objekttyp“
    Hier können Sie den Objekttyp z. B. Bankverbindungen, Verträge oder Risikomasken auswählen, für den Sie dann bestimmte Import-Regeln entweder für das gesamte Objekt oder für bestimmte Felder festlegen können.
  • „Objekt nicht importieren“
    Ist die Option aktiviert, wird das ausgewählte Objekt nicht über GDV-/OMDS importiert.
  • Feldzuordnungstabelle
    Wenn Sie einen bestimmten Wert im Feld „Objekttyp“ ausgewählt haben, erscheint eine Tabelle mit den entsprechenden Feldern des Objektes.
  • Spalte „Feld“:
    Felder für die bestimmte Regeln erstellt werden können.
  • Spalte „importieren?“:
    Hier können Sie festlegen, wie der Import mit dem Feld umgehen soll:
  • „immer“: Feld wird immer importiert.
  • „niemals“: Feld wird niemals importiert.
  • „nur wenn leer“: Feld wird importiert, wenn dieses im Zieldatensatz leer ist und noch kein Eintrag vorhanden ist.
  • „nur wenn neu“: Feld wird nur importiert, wenn das Objekt über den GDV-/OMDS-Datensatz neu importiert wird und vorher in der Datenbank von aB-Agenta noch nicht vorhanden war.
  • Spalte „Hinweis“:
    Handelt es sich um ein Pflichtfeld, dann muss dieses importiert werden. Der Status „niemals“ kann in diesem Fall nicht ausgewählt werden kann.

Wichtiger Hinweis!
Alle Einstellungen in diesen Optionen werden erst beim GDV-/OMDS Import im Schritt 6, dem endgültigen Import angewandt.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.